Zeitputz vorbereiten

IMG_3178Remember – Februar hat mit Aufräumen zu tun.

Wer den Blog am 1. Februar nicht gelesen hat, sollte das nun tun.

Machen wir nun für 14 Tage Zeitaufzeichnungen

Am 18. Februar ist Erntezeit.

Wie gesagt, die meisten Zeitdiebe sind unbewußt. Gönnen wir uns den 18. Februar.

Für die Zeitanalyse gibte s für Kunden im Time Managementberatungsfeld auf http://www.atmoser.com gute Formulare für den Download.

Fürs erste reicht uns eine  Simple Liste

-Datum
-Uhrzeit Von
-Uhrzeit Bis
-Beschreibung
-<was ich später sonst noch auswerten will>

Zeitputz vorbereiten

IMG_3178Remember – Februar hat mit Aufräumen zu tun.

Wer den Blog am 1. Februar nicht gelesen hat, sollte das nun tun.

Machen wir nun für 14 Tage Zeitaufzeichnungen

Am 18. Februar ist Erntezeit.

Wie gesagt, die meisten Zeitdiebe sind unbewußt. Gönnen wir uns den 18. Februar.

Für die Zeitanalyse gibte s für Kunden im Time Managementberatungsfeld auf http://www.atmoser.com gute Formulare für den Download.

Fürs erste reicht uns eine  Simple Liste

-Datum
-Uhrzeit Von
-Uhrzeit Bis
-Beschreibung
-<was ich später sonst noch auswerten will>

Zero tolerance unseren Zeitdieben

IMG_0077

Mit was vergeuden wir unsere Zeit?

Überlegen wir mal. Womit vergeuden wir unsere Zeit? Was ist für uns eigentlich ein Zeitdieb?

Und nun zwei Enttäuschungen

In meinen nun fast 25 Jahren Trainingserfahrung in diesem Bereich.

  1. Die Zeitdiebe sind meist unbewusst
  2. Die Zeitdiebe sind zum Großteil Gewohnheiten

Und bitte schriftlich

  • Welche Zeitdiebe habe ich jetzt bereits identifiziert?
  • Welche Zeitdiebe sind davon Gewohnheit?
  • Was möchte ich statt dessen?

Erst wenn die letzte Frage beantwortet ist, macht es Sinn sich über das Wie den Kopf zu zerbrechen. Wer die dritte Frage nicht beantworten kann, wird in dieser Gewohnheit bis auf weiteres steckenbleiben.

Und nicht falsch verstehen – in der Regel machen die meisten unserer Gewohnheiten Sinn.

Tierliebe hat Grenzen

IMG_3175

Sie gilt nicht für den inneren Schweinehund.

Und es zahlt sich aus zu kämpfen.

Denn jeder Sieg tut uns gut, stärkt unser Selbstbewußtsein und hat motviert.

Denn wir haben es vielleicht schon geahnt – auf Erfolge zurückblicken macht optimistisch und gibt Energie. In der Business Sprache wird von einem positiven Track Record gesprochen.

Aber ein bisschen lieben dürfen wir ihn schon, unseren inneren Schweinehund.

Fast nichts im Leben ist rein schwarz/weiß.

Alles hat seine positiven Seiten.

Unser innerer Schweinehund schützt uns übrigens vor Burn Out.
Und dafür sollten wir dankbar sein.

Genug getrödelt – es wird weiter aufgeräumt!

Wir sind im Februar. Und für alle die den gestrigen Blog nicht gelesen haben. Februar kommt von Februar. In Rom gabs nur ein Fest. Wir hier bei atmoser.com sind unmäßig. Wir feiern das Fest bis zum Abwinken. Jeden Tag im Februar.

Räumen wir unser Schlafzimmer auf

Unser Schlafzimmer soll ein Ort der Ruhe sein.
Fernseher, Handys und Computer haben in der Regel hier nichts verloren.

Generell sollte alles, was uns am Entspannen hindert hochkantig hinausfliegen.

Ab heute wollen wir besser schlafen. Und wir werden sehen – dieser Aufwand dafür ist Minimal im Vergleich zu dem was wir da gewinnen. Ein klassischer Quickwin.

Das Monat der Reinigung

IMG_0103

Februar kommt aus dem lateinischen.

Februare bedeutet reinigen. Schon seit 153 v. Chr. war Februar das zweite Monat des Kalenders. Da gab es schon im alten Rom ein Fest. Und das hieß Februa.

Starten wir einfach.

Räumen wir mal unseren Schreibtisch auf.
Werfen wir Ballast weg.

Ein erster Schritt ist getan.

Wir haben etwas Ordnung geschaffen, das tut gut.

Und wir spüren, wir haben Lust auf mehr.

Gut zu wissen, dass es morgen weiter geht.

Keine Lust?
Einskalt Erwischt! Wir haben heute noch nicht genug Ordnung geschaffen.

Morgen gehts weiter.

Das Monat der Reinigung

IMG_0103

Februar kommt aus dem lateinischen.

Februare bedeutet reinigen. Schon seit 153 v. Chr. war Februar das zweite Monat des Kalenders. Da gab es schon im alten Rom ein Fest. Und das hieß Februa.

Starten wir einfach.

Räumen wir mal unseren Schreibtisch auf.
Werfen wir Ballast weg.

Ein erster Schritt ist getan.

Wir haben etwas Ordnung geschaffen, das tut gut.

Und wir spüren, wir haben Lust auf mehr.

Gut zu wissen, dass es morgen weiter geht.

Keine Lust?
Einskalt Erwischt! Wir haben heute noch nicht genug Ordnung geschaffen.

Morgen gehts weiter.

Eingelöster Neujahrsvorsatz

Eingelöster Neujahrsvorsatz

Heute ist der 14. Januar. Und bereits sind mehr als 8% des Jahres 2018 um. Und nun gehts los. Vielleicht kennen einige von uns ja die 72 Stunden Regel. Alle Vorsätze, die innerhalb 72 Stunden gestartet werden, haben eine hohe Aussicht auf Erfolg. Alles was nicht binnen 72 Stunden in Angriff genommen wird, wird vermutlich weiter auf die lange Bank geschoben.

Wer hat sonst noch Vorsätze und hat Lust, diese in die Tat umzusetzen?

Binnen 72 Stunden meinen Blog abbonieren und 365 Tage kostenlos aus dem Vollen zu schöpfen.

Und für alle die es nicht wissen – bitte weitersagen – es tut gut, motiviert zu sein.

Ich bin Andreas T. Moser

cropped-321.jpg

… (ein Bild sagt mehr als 1000 Worte) …

Eingelöster Neujahrsvorsatz

Eingelöster Neujahrsvorsatz

Heute ist der 14. Januar. Und bereits sind mehr als 8% des Jahres 2018 um. Und nun gehts los. Vielleicht kennen einige von uns ja die 72 Stunden Regel. Alle Vorsätze, die innerhalb 72 Stunden gestartet werden, haben eine hohe Aussicht auf Erfolg. Alles was nicht binnen 72 Stunden in Angriff genommen wird, wird vermutlich weiter auf die lange Bank geschoben.

Wer hat sonst noch Vorsätze und hat Lust, diese in die Tat umzusetzen?

Binnen 72 Stunden meinen Blog abbonieren und 365 Tage kostenlos aus dem Vollen zu schöpfen.

Und für alle die es nicht wissen – bitte weitersagen – es tut gut, motiviert zu sein.

Ich bin Andreas T. Moser

cropped-321.jpg

… (ein Bild sagt mehr als 1000 Worte) …

Bienvenidos, und übrigens: 3,551913 % von 2018 sind schon vorbei

011

Neujahrsvorsätze, wo seid ihr?

3,551913 Prozent des Jahres sind schon vorbei

Bei den Neujahrsvorsätzen sind wir immer großzügig.

Ziele sind gut. Sie weisen uns den Weg. Sie zu erreichen macht uns ein gutes Gefühl. Und während wir auf dem Weg sind, haben wir eine Orientierung.

Heute ist der 13.1.2016.

Wieviel Prozent des Jahres sind schon vorbei?

Taschenrechner her und 13 durch 365 dividieren.

Das Ergebnis sollte mit der Überschrift übereinstimmen.

 

Wenn noch nichts geschehen ist, sollten wir vielleicht die Ziele leicht anpassen.

Ziele sollten SMART sein. Damit werden wir uns noch beschäftigen.

Wichtiger ist es vorher zu prüfen, ob die Ziele auch GEIL sind.

Grossartig.

Emotional.

Interaktiv.

Lustvoll.

Ziele die rocken, sind das.

Und Ziele die nicht rocken, haben nicht die nötige Schubkraft.

 

Bienvenidos, und übrigens: 3,551913 % von 2018 sind schon vorbei

011

Neujahrsvorsätze, wo seid ihr?

3,551913 Prozent des Jahres sind schon vorbei

Bei den Neujahrsvorsätzen sind wir immer großzügig.

Ziele sind gut. Sie weisen uns den Weg. Sie zu erreichen macht uns ein gutes Gefühl. Und während wir auf dem Weg sind, haben wir eine Orientierung.

Heute ist der 13.1.2016.

Wieviel Prozent des Jahres sind schon vorbei?

Taschenrechner her und 13 durch 365 dividieren.

Das Ergebnis sollte mit der Überschrift übereinstimmen.

 

Wenn noch nichts geschehen ist, sollten wir vielleicht die Ziele leicht anpassen.

Ziele sollten SMART sein. Damit werden wir uns noch beschäftigen.

Wichtiger ist es vorher zu prüfen, ob die Ziele auch GEIL sind.

Grossartig.

Emotional.

Interaktiv.

Lustvoll.

Ziele die rocken, sind das.

Und Ziele die nicht rocken, haben nicht die nötige Schubkraft.